"Nimm den Kleinen mit!" sagte Akela zu Vater Wolf. "Und erziehe ihn so, wie es einem vom Freien Volk gebührt."

R. Kipling - Das Dschungelbuch

 

Wir Wölflinge sind die Jüngsten im Pfadfinderstamm. Mit 8 Jahren kannst Du bei uns Mitglied werden. Wir treffen uns jede Woche mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr im Pfarrheim an der Olpener Straße 954 in Brück.
Dann machen wir Spiele, sind viel draußen unterwegs oder singen Lieder.
Bei den Indianern wurden die erfahrenen Krieger Wölfe genannt. Und weil wir auch so wild sind wie Indianer und irgendwann groß und tapfer sein werden, heißen die Kleinsten bei der DPSG Wölflinge - kleine Wölfe. Alle Wös bilden - aufgeteilt in Rudel mit 6 - 8 Mitgliedern - die Wölflingsmeute. Erkennen könnt Ihr uns an den orangen Halstüchern. Ihr erreicht uns unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. .

 

Wö’s in Aktion

2016-12-11_Friedenslicht_Aussendungsfeier_im_Dom_2.jpgUngefähr 6 Monate nach dem Stufenwechsel ist nun Zeit für einen Rückblick.

Was haben die Wölflinge im letzten halben Jahr gemacht?

Wegzeichen: Dies sind Orientierungshilfen auf dem Weg durch die Natur. Sie zeigen uns, welchen Weg eine zuvor gelaufene Person oder Gruppe genommen hat, wo Trinkwasser zu finden ist oder sie weisen auf die Gefahr eines Überfalls hin. Wir haben die pfadfinderischen Zeichen erkundet, im Wald ausprobiert und eine Erinnerungshilfe zur Mitnahme ins Lager gebastelt.

Workshops: Die Wölflinge haben sich in Kleingruppen (sogenannte Rudel) an die Themen Erste Hilfe und Trangia-Kocher gewagt. Trangias sind Spiritus-Kocher, die im Lager immer dann zum Einsatz kommen, wenn in kleineren Gruppen (z.B. auf einer Wanderung „Hajk“) gekocht wird. Auf Trangia-Kochern kann so ziemlich alles zubereitet werden, was auch in der heimischen Küche möglich ist, man braucht nur mehrere Kocher und muss sich etwas anders organisieren.
Das Thema Erste Hilfe ist uns eine Herzensangelegenheit. Auch Kinder kommen im Alltag in Situationen, in denen sie einer hilfsbedürftigen Person begegnen. Die Wölflinge kannten schon einige wichtige Dinge und haben Neues gelernt und ausprobiert. 2016-12-11_Friedenslicht_Aussendungsfeier_im_Dom_1.jpgDazu gehören die Notrufnummern, das Anlegen eines Druckverbandes, der Sinn und die Durchführung der stabilen Seitenlage und der Bau einer Transport-Trage aus eigener Kleidung und Materialien aus der Natur.

Friedenslicht: Jedes Jahr wird in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem das Friedenslicht entzündet und dank vieler engagierter Menschen in die ganze Welt gebracht. 2016-12-11_Friedenslicht_Aussendungsfeier_im_Dom_3.jpgAuch in diesem Jahr haben die Brücker Ostgoten mit 7 Kindern und 7 Erwachsenen wieder an der Aussendungsfeier im Kölner Dom teilgenommen. Eine Woche später dann fand in der Gemeinde St. Hubertus ein von den Pfadfindern vorbereiteter Gottesdienst zum Thema statt, in dem sich die Gemeindemitglieder das Friedenslicht mit nach Hause nehmen konnten. Dank der Unterstützung unseres Kuraten Rolf Dittrich (geistlicher Begleiter der Pfadfinder) konnten die Ideen und Wünsche der Kinder in eine lebendige Messe verwandelt werden.

Weihnachtsbaumverkauf: Auch rund um den Brücker Weihnachtsbaumverkauf waren die Wölflinge engagiert dabei. Im Voraus haben wir Flyer in den Brücker Geschäften verteilt, um die Werbetrommel für unseren Verkauf zu rühren. Außerdem wurden kleine und große Hände beim Abladen der Weihnachtsbäume gesichtet.

Spiele: Auch der Spieltrieb der orangefarbenen Stufe möchte befriedigt werden, deshalb starten unsere wöchentlichen Gruppenstunden in der Regel mit einem Bewegungsspiel, danach folgt meist etwas Thematisches, zwischendurch geht es aber auch wieder spielerisch weiter. Hier die momentane Hitliste der Kinder: Werwölfe vom Düsterwald, Hausfrauenfussball, Baseball und Zombieball.

Zeit am Flehbach: Im Herbst letzten Jahres verbrachten die Wölflinge öfters Zeit am Flehbach. Es wurden Boote aus dem gebaut, was man am Wegesrand fand, und sie dann zu Wasser gelassen. Außerdem veranstalteten wir einen Wettbewerb zum Transport von Wasser mit verschiedenen Hilfsmitte2016-09-07_Schnitzen.jpgln.

Gruppenregeln/Fair Play: Damit in einer Gruppe jedes Mitglied Spaß hat und sich wohl fühlt, ist es wichtig, gewissen Regeln zu beachten. Gemeinsam mit den Kindern wurden Gruppenregeln erarbeitet, die von jedem Kind akzeptiert wurden und um dessen Durchsetzung wir uns bemühen. Zum Beispiel: keine Beleidigungen oder Gewalt gegen andere; die Kinder hören auf die Leiter; wir behandeln uns gegenseitig mit Respekt; wir gehen sorgsam mit der Tier- und Pflanzenwelt um; wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause. ;-)

Schnitzen: Bevor wir mit dem Schnitzen loslegen konnten, mussten wir zuerst über die goldenen Regeln sprechen, denn bei dem Umgang mit einem Taschenmesser gibt es einiges zu beachten. Nachdem wir mehrfach die Regeln durchgesprochen haben, konnten wir uns an die Messer wagen, und zauberten hübsche Verzierungen in die gesammelten Stöcke.

Jahresabschluss 2016: Die letzte Gruppenstunde des Jahres zelebrierten wir am Lagerfeuer unter dem Jurtendach im Innenhof des Pfarrheims. Es gab heißen Fruchtpunsch, leckeres Stockbrot und Kekse.

2017-02-08_Walter-Borjans_Ott_bei_Woes_1.jpg2017-02-08_Walter-Borjans_Ott_bei_Woes_2.jpgHoher Besuch im Pfarrheim: Am 8. Februar 2017 hatten wir Besuch vom BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend). Im Rahmen der Aktion Zukunftszeit luden Vertreter des Dachverbandes aller katholischen Jugendverbände zum politischen Gespräch mit Jochen Ott (SPD, Mitglied des Landtages) und Norbert Walter-Borjans (SPD, NRW-Finanzminister). Das Gespräch fand in den Räumlichkeiten des Pfarrheims statt, was dazu genutzt wurde, unsere quirlige Wölflingsmeute kennenzulernen.

Struktur des Verbandes, Stammesversammlung: Am 02. April 2017 fand die diesjährige Stammesversammlung der Ostgoten statt. Da dort jeweils 2 Delegierte pro Gruppe sowie ein Leiter pro Gruppe Stimmrecht genießen, ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen wissen, was dort passiert und worüber sie eigentlich abstimmen. Aus diesem Anlass haben wir uns in der Gruppenstunde die Struktur unseres Verbandes (DPSG – Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) mal genauer angesehen und uns über die bevorstehende Versammlung informiert. Bei der Stammesversammlung hing dann auch das Plakat, welches wir in der Gruppenstunde gemalt haben, prominent an der Wand.

Wir freuen uns auf die Abenteuer, die 2017 auf uns zukommen. Falls ihr Kinder, Jugendliche oder Erwachsene kennt, die ebenfalls die Welt der Pfadfinder kennenlernen wollen, bringt sie doch einfach mal mit zur Gruppenstunde.

Und erneut der dringende Aufruf: Wir suchen LeiterInnen!!
Ehemalige, Neugierige, Quereinsteiger: ihr seid herzlich willkomen!! :-)

(Fotos: S. Tünnerhoff)

Search

Joomla Template by Joomla51.com